Buntenbock

Ortsteil der Berg-und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld im Oberharz


 

 
B u n t e n b o c k - Wandern Sie mal wieder!
 
Um die Gegend erst einmal zu testen und sich an das Reisklima des Oberharzes
zu gewöhnen, empfehlen wir Spaziergänge in die nähere Umgebung. Am Waldrand
sowie an schönen Stellen im Wald stehen viele Ruhebänke die zum Erholen
einladen. Für weitere Wanderungen und Touren geben wir Ihnen ebenfalls einige
Anregungen.
 
Kurze Spaziergänge (keine oder geringe Steigerungen) ca. 1 bis 2 Stunden
 
1) Links von der "FELLEREI" bis Waldanfang - rechts Taube Frau Weg - zum Ort zurück.
 
2) Rechts von der "FELLEREI" - Künstels Grube - auf dem Höhenzug Clausberg) beliebig
    entlang - schöner Blick in das Lerbachtal.
 
3) Moosholzweg bis Pflegezentrum Buntenbock. Fahrstraße bis zur B 241 - vorbei an Prinzenteich    
    - zurück durch die Wiesen (Bergwiesenweg)
 
4) Einstieg Rechts der "Oberharzer Druckerei" Wegeinstieg zum Junkernfeldern Weg - durch die Wiesen bis Prinzenteich - zurück über die Wiesen Moosholz. (Bergwiesenweg)
 
5) Junkernfelder Weg- durch die Wiesen( Bergwiesenweg) - Gästehaus Tannenhof- Gasthaus Alte Ziegelhütte - Grabenweg zum Prinzenteich über den Damm und zurück auf dem Weg zur Kuckholzklippe.
 
6) Hasenbacher Weg - über den Hasenbacher Teich entlang am Wald - Sportplatz - Alte
    Fuhrherrenstraße, oder vom Hasenbacher Teich zum Buntenbocker Wald bis zur Ringstraße
    und zurück zum Ort. (Bergwiesenweg)
 
7) Ringstraße - Pixhaier Mühle - entlang am Sumpfteich zum Pixhaier Weg.
 
8) Ringstraße - Damm des Sumpfteiches - Ziegenberger Teich - Pixhaier Mühle- am Sumpfteich
    zurück.
 
9) Ringstraße - Damm des Sumpfteiches zum Ziegenberg - im Wald über die Harzerland
    Ferienhäuser zurück zum Ort.
 
Einige Stunden-Wanderungen ca. 2 – Stunden
 
1) Moosholzweg - Pflegezentrum Buntenbock - Schieferberg zum Kuckholzklipper Aussichtsturm -
    zur B 241 - zurück auf verschiedenen Wiesenwegen.
 
2) Richtung Pflegezentrum Buntenbock - links Richtung Lerbach - auf dem Höhenzug entlang bis   
    zum Ausblick Richtung Osterode - zurück Alte Harzstraße und durch die Wiesen.
 
3) Junkernfelderweg - Richtung Gästehaus Tannenhof-Gasthaus Alte Ziegelhütte - Grabenweg zum Prinzenteich –
     Damm des Teiches - Innerstetal auf die B 241 zurück über Moosholz.
 
4) Hasenbacher Weg zum Hasenbacher Teich über die B 24l der Innerstetal -zurück über den
     Flamsberg - Alte Fuhrherrenstraße.
 
5)  Mittelweg - Fußweg Clausthal-Zellerfeld bis Abzweigung Straße zur Pixhaier Mühle -
     oder Pixhaier Weg entlang am Sumpfteich - Pixhaier Mühle – Campingplatz Prahljust –
     Waldweg zum Bärenbrucher Teich - zurück entlang am Ziegenberger Teich.
 
6) Ringstraße oder Pixhaier Weg - Damm des Sumpfteiches - Wiesenweg zum Ziegenberg bis  
    zum Waldweg aus Richtung Bärenbrucher Teich kommend -
    Richtung Riefensbeek - zum Brautbrunnen - Buntenbocker Bahnhof (Wegestern) zurück über die Heidelbeerköpfe.
 
7) Links yom Landhaus Kemper bis Waldanfang - rechts zu den Heidelbeerköpfen-
    zum Dorotheenblick - zurück Straße vom Mangelhaber Tor auf die Straße zu
   den Heidelbeerköpfen - Richtung Buntenbock. 
 
Halbtagswanderungen:
 
1) Lange Brüche - über die B 242 - Hirschler Teich zum Polsterberg- zurück durch das Huttal -   
    Kehrzugstraße Richtung Buntenbocker Bahnhof.
 
2) Mangelhaber Tor - Sösetalsperre - zurück Riefensbeek-Kamschlacken- Hangetal oder  
    Quitschenberg oder von Sösetalsperre nach Osterode und Rückfahrt mit Linienbus Linie 440
 
3) Schiefertal - Lerbach - zurück durch das Kunzenloch.
 
4) Innerstestraße bis zum Zechenhaus Unteren Innerste - zurück über Bergrücken (Johannistal) -   
    Unterer Flambacher Teich - Semmelwieser Teich- B 241 - Hasenbacher Teich.
 
5) Clausthal-Zellerfeld - zurück über den Mühlenberg – Campingplatz Prahljust - Pixhaier Mühle.
 
Ganztagswanderungen:
 
1) Über den Damm des Prinzenteiches - südwestliche Richtung - über die Kaisereiche nach Bad
     Grund. Zurück besteht die Möglichkeit der Busverbindung.
 
2) Clausthal-Zellerfeld - Stadtweger Teich (Zellerfelder Schützenhaus) - Untermühle - Hahnenklee-
    Bockswiese - Wildemann - Spiegeltaler Zechenhaus (oder Stufental) Clausthal-Zellerfeld –
    Buntenbock. Es besteht auch die Rückfahrt mit dem Linienbus über Clausthal-Zellerfeld
 
3) Clausthal-Zellerfeld - Schulenberg – Romkerhaller Wasserfall – Okertal -Kästeklippen nach Bad  
    Harzburg. Zurück mit Bahn oder Bus über Goslar - Clausthal-Zellerfeld
 
4) Clausthal-Zellerfeld - Festenburg - Schulenberg – Okertalsperre- Altenau. Zurück besteht  
    Busverbindung.
 
5) Buntenbock - Clausthal-Zellerfeld  mit Linienbus bis zur Stieglitzecke. Fußwanderung von dort     
    zur Hanskühnenburg (8 km.) - zurück über Riefensbeek-Kamschlacken- Quitschenberg –
    Zimmerplatz Buntenbocker Bahnhof oder durch das Hangetal zum Buntenbocker Bahnhof nach
    Buntenbock oder von Hanskühnenburg nach Lonau - Herzberg - Osterode und zurück mit   
    Linienbus.
 
6) Richtung Mangelhalber Tor - Limpich zur Sösetalsperre - Sösetalsperre - Osterode - zurück
    durch das Bremketal oder über Lerbach. Auch ist der Rückweg mit dem Bus (Linie 440)
     möglich.
 
 
Buntenbock hat so herrlich bequeme Wanderwege ohne viel Steigungen. Ältere Menschen und solche, die sich langsam ans Wandern gewöhnen wollen, laden wir ein, loszumarschieren! Wir haben keine "Gewaltmärsche" zusammengestellt, sondern kurze Wanderungen,damit Sie die nähere Umgebung Buntenbocks kennenlernen.
 
1. Dorotheenblick - Buntenbocker Bahnhof - Brautbrunnen Wanderzeit ca. 2 Stunden
Abmarsch Landhaus Kemper - hinter der „Tauben Frau" rechts über die Heidelbeerköpfe bis zur Waidstraße Richtung "Mangelhalber Tor" - ca. 800 Meter links zum "Dorotheenblick". Von dort zurück, rechts die Schneise entlang bis zur Wildbeobachtungskanzel -"Buntenbocker Bahnhof" - "Brautbrunnen': Vom Brautbrunnen durch das Bärenbruch zurück nach Buntenbock.
 
2. Oberer Nassenwieser Teich - Innerstesprung Wanderzeit: ca. 2  1/4 Stunden
Buntenbock - Ziegenberger Teichdamm - Lange Brüche - bis zum Grabenweg zum Oberen Nassenwieser Teich. Über den Damm, dann halblinks den Wanderweg bis zum Kehrzugplan. Links den Kehrzugplan entlang bis zum Entensumpf. Den Entensumpf umgehen. Hinter dem Entensumpf zum Innerstesprung. - Zurück zur Kehrzugstraße, in entgegengesetzter Richtung zurück, bis die Waidstraße zum Bärenbruch rechts abzweigt. Um den Bärenbrucher Teich zurück nach Buntenbock.
 
3. Aussichtsturm - Prinzenteich Wanderzeit: ca. 1/2 Stunden
Buntenbock - Moosholzweg - Aussichtsturm Kuckholzklippe. Von der Schutzhütte am Aussichtsturm in westlicher Richtung über die "Alte Harzstraße" links bis zur B 241. Dann nördlich bis auf die Höhe zur Waldstraße rechts ins Innerstetal. - Weiter zum Parkplatz bei der Schutzhütte am Prinzenteich. Unterhalb der Schutzhütte bis zum Teichdamm. Diesen überqueren, rechts ca. 500 Meter die Waidstraße entlang bis zum Junkernfelder Grabenweg, den Grabenweg nach Buntenbock zurück.
 
4. Clausberg - Schwimmbad Lerbach - Widowsblickplan - Schiefertal Wanderzeit: ca. 2 Stunden
Abmarsch Landhaus Kemper - Künstels Grube - über Clausberg bis auf die Waldstraße über dem Schwimmbad Lerbach. Auf der Waldstraße (Widowsblickplan) rechts entlang in das Schiefertal, rechts im Schiefertal hoch bis nach Buntenbock.
 
5. Sösetalsperre - Osterode
Wanderweg 10M -durch Buntenbock zum südöstlichen Ortsausgang, Wanderweg 8H - Heidelbeerköpfe - Dorotheenblick - Hundscher Weg - Mangelhalber Tor - Eselsplatz. Von dort auf dem Weg 4E zum Sperrdamm der Sösetalsperre (bis hier 12 km). Weiter a) nach Osterode auf dem Weg 6A am linken Söseufer (insgesamt 16 km); b) ein Stück zurück zum Eselsplatz und dann nach Lerbach (insgesamt 17 km). Mit dem Bus Linie 440 zurück oder von Lerbach zu Fuß nach Buntenbock (ION, 7 km)
 
Aus dieser Palette von Wandervorschlägen hoffen wir Ihnen einige ansprechende Anregungen zu geben und wir wünschen Ihnen dazu viel Freude.
 
Kur-und Fremdenverkehrsverein Buntenbock e.V.
 
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!